Wir behandeln Ihre Zähne mit Liebe ! 

4. Hilfsprojekt "abgeschlossen"

Materialtestungen

1. LTT

Die chronischen oder entzündungsbedingten Krankheiten wie Allergien, Diabetes, Rheuma, Morbus Crohn, Osteoporose, Herz-Kreislauferkrankungen, Multiple Sklerose usw., nehmen in unserer Zivilisation einen immer größeren Stellebwert ein.

 

Die Allergierate in Deutschland hat sich in den letzten 20 Jahren verdoppelt. Wir setzen uns in unserer existierenden Umwelt immer mehr Fremdeinflüssen, Materialien und Schadstoffen aus, die in der Summe einen Entzündungsauslöser darstellen können, besonders, wenn das Immunsystem dauerhaft geschwächt ist.

Die Entzündung, bzw. das inflammatorische Potential eines Organismus, ist sozusagen der „Nährboden“ für den Ausbruch von chronischen Erkrankungen und Zellveränderungen.

Eine Entzündung ist zunächst eine von der Natur sinnvoll eingerichtete Abwehr schädigender Einflüsse. Doch die Vielzahl der Auslösefaktoren, auf die die Biologie des Menschen nicht vorbereitet ist, nicht vorbereitet sein kann, führt immer häufiger dazu, daß das Immunsystem eines Organismus sich nicht mehr kontrolliert oder reguliert.

Die Zahnmedizin arbeitet mit einer Vielzahl von Materialien und Werkstoffen, die dauerhaft in einen Organismus „eingebaut“ werden.

Diese Materialien können möglicherweise die Krankheitssymptome eines chronisch Kranken verstärken (Materialunverträglichkeit). Auch bei klinisch gesunden Patienten kann bereits eine Sensibilisierung auf bestimmte Inhaltsstoffe eines zahnmedizinischen Materials vorhanden sein.

Die Überprüfung von Materialunverträglichkeit mit dem Lymphozytentransformationstest (LTT) ist eine evidente labormedizinische Analysemethode zum Nachweis einer spezifischen zellulären Sensibilisierung. Bei diesem Test werden im Labor aus einer Blutprobe Immunzellen gewonnen und mit den Materialien zusammengebracht. Über moderne immunologische Methoden wird gemessen, ob die weißen Blutkörperchen (T-Lymphozyten) auf das entsprechende Material reagieren.

Der LTT ist eine nach DIN 15189 akkreditierte Labormethode, die nur in speziell eingerichteten Laboratorien durchgeführt wird.

Um die Behandlung unserer Patienten noch individueller abstimmen zu können, bieten wir die Prüfung von Materialunverträglichkeit auf Wunsch vor Behandlungsbeginn mittels LTT besonders für chronisch Kranke und Allergiker an. Dieser Bluttest wird von Ihrem Hausarzt nach unseren Vorgaben durchgeführt und sofort an ein Münchner Labor gesendet.


 

2. kinesiologischer Test


 

3. Austestung durch einen Heilpraktiker

    - dabei geben wir Ihnen kostenfrei alle relevanten Testmaterialien in der        

       Form zur Austestung mit, die der späteren Mundsituation entspricht

 


 Zahnarztpraxis

Stefan Krause

Dr.-Hockertz-Str. 18

73635 Rudersberg

 

Telefon:   07183-3678

Telefax:   07183-3666

E-Mail:

praxis@zahndate-bykrause.de


Sprechzeiten:

Mo/Di/Do

Mi/Fr

08.00-12.00

08.00-12.00

14.00-18.00