Wir behandeln Ihre Zähne mit Liebe ! 

4. Hilfsprojekt "abgeschlossen"
Wurzelkanalbehandlung - Behandlungsablauf

 

 Patienten- Aufklärung     

Wurzelkanal- Behandlung  

Liebe Patienten,

Die Untersuchung hat ergeben, dass bei Ihnen eine Wurzelkanalbehandlung zur Beseitigung von akuten, bzw.  chronischen infektiösen Entzündungen von Zahnnerven und umgebenden Kieferknochen durchgeführt werden muss.  Diese Behandlung ermöglicht es, Ihren Zahn langfristig zu erhalten und alle mit einer Zahnentfernung verbundenen Nachteile (Lücke, Schmerzen, Kosten für ein Implantat oder für eine Brücke) zu vermeiden.

Allgemeinüblicher Behandlungsablauf einer Wurzelkanalbehandlung.

Zuerst werden die Zahnnerven bzw. deren Überreste entfernt, sowie einechemische/ mechanische Reinigung der  vorhandenen Wurzelkanäledurchgeführt. Dazu wird mit antibakteriellen Spüllösungen und so genanntenWurzelkanal-  Feilen gearbeitet, nachdem dieKanallänge im Röntgenbild gemessen wurde. Bei Notwendigkeit wird der Zahn miteiner  medikamentösen Einlage undprovisorischen Füllung verschlossen. Nach der Säuberung der Hohlräume vonBakterien  und erweichten Zahngewebe wird derKanal getrocknet, mit gummielastischen Massen und Wurzelfüllpaste dicht  verschlossen,sowie der Zahn mit einer Füllung stabilisiert.

MöglicheKomplikationen:

Ganz generell kann es 1-2 Tage danach zuSchmerzen kommen, die aber wieder abklingen. Selten können Instrumente  im Kanal abbrechen, Zahnwurzelnkönnen perforiert werden. Manchmal ist der Zahn durch zugewachsene Kanäle nicht behandelbar. Da Seitenkanäle nicht mechanisch zureinigen sind, bleiben Restrisiken. In ca. 10% der Fälle kann es noch  Jahre später zu Rissbildungen in derWurzel kommen. Dieser Zahn muss in den meisten Fällen entfernt werden.

Was macht eine auf Endodontologie(Wurzelkanal- Behandlung) spezialisierte Praxis anders ?                                

  Sie erhalten einen Schutzgummi über den zu behandelnden Zahn, dadurch gelangen keine Bakterien aus dem Mundraum in das Kanalsystem.

  Oft ist im Röntgenbild die genaue Kanallänge nicht exakt feststellbar,  Ist die Kanalaufbereitung zu kurz, verbleibt evtl.infektiöses Zahngewebe im Zahn, die Entzündung heilt nicht aus. Ist die Aufbereitung zu lang, so werden Bakterien in den Knochen gedrückt und sorgen dort für eine Entzündung. Deshalb verwenden wir prinzipiell ein elektronisches Längenmessgerät.

  Handinstrumente führen nur zu einer mangelhaften Aufbereitung und Reinigung der gesamten Kanallänge. Deshalb verwenden wir prinzipiell zusätzlich maschinelle NiTi- Feilen im HighTech- Motor.

  Die chemische Säuberung des Wurzelkanalsystems erfolgt mitherkömmlichen Spülmethoden nur sehr unzureichend. Deshalb führen wir prinzipiell eine hydrodynamische aktivierte Spülung durch.

  Einige Problemkeime verbleiben aber dennoch im Kanalsystem.Diese werden bei uns in der gleichen Sitzung durch eine photo-aktivierte Chemotherapie (PACT) mit einem Dioden- Laser zu mehr als 99,9% eliminiert.

  Die Abfüllung und Abdichtung erfolgt mit erwärmten Guttapercha oder besonderenexpansiven Kompositen.

Unser Ziel ist es, die Ausheilung so biologisch wie möglich zu ermöglichenund die Erfolgsrate von 55% (in einer  Durchschnittspraxis)auf 80% zu erhöhen. Eine solche Behandlung ist sehr zeitaufwendig undkostenintensiv.

Eine Wurzelbehandlung ist sehr kompliziert, da dieAnatomie des Zahninneren sehr variabel ist.

Infos à rootcanalanatomy.blogspot.de

Ihr freundliches kompetentesPraxisteam

 

 

 


 Zahnarztpraxis

Stefan Krause

Dr.-Hockertz-Str. 18

73635 Rudersberg

 

Telefon:   07183-3678

Telefax:   07183-3666

E-Mail:

praxis@zahndate-bykrause.de


Sprechzeiten:

Mo/Di/Do

Mi/Fr

08.00-12.00

08.00-12.00

14.00-18.00